Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kaufberatung Gefrierschränke – so bleiben Ihre Lebensmittel lange frisch

Sibir GefrierschränkeGefrierschränke oder Gefriertruhen gehören seit langer Zeit zu den Standardmodellen im Haushalt. Einige Menschen haben ein einfaches Gefrierfach im Kühlschrank, andere wiederum haben eine riesige Truhe im Keller, die von oben geöffnet wird. Gefrierschränke sind dabei die Modelle, die von der Übersicht her die besten Ergebnisse liefern. Wie soll sich aber entschieden werden, welches Modell letztlich bestellt werden soll? Die nachfolgende Kaufberatung soll Ihnen helfen, wie Sie sich das passende Modell für Ihren Haushalt aussuchen. Genaue Ergebnisse finden Sie dann im Bereich der einzelnen Testberichte.

Gefrierfach, Gefrierschrank oder Gefriertruhe?

Kaufberatung Gefrierschränke - so bleiben Ihre Lebensmittel lange frischBevor Sie sich um die Einzelheiten der einzelnen Modelle kümmern, sollten Sie sich im Vorfeld gut überlegen, welche Eigenschaften ein Gefriergerät bieten soll. Reicht ein Gefrierfach oder muss doch die riesige Gefriertruhe gekauft werden? Die Frage ist allerdings mit einigen grundlegenden Überlegungen einfach zu beantworten.

Das Gefrierfach ist die kleinste Variante von Modellen, die zum Kühlen und Gefrieren genutzt werden. Das Gefrierfach kann nicht einzeln bestellt werden, sondern wird laut einem Testbericht immer in Kombination mit einem Kühlschrank ausgeliefert. Wenn Sie also ein Gefrierfach suchen, sollten Sie sich auf die Suche nach einem Kühlschrank machen. In den Definitionen und Erklärungen der Kühlschränke sollten Sie auf die Bezeichnung „Kühl- und Gefrierkombination“ und „Kühlschrank mit Gefrierfach“ achten. Zwar sind beide Modelle im Kern mit den gleichen Funktionen ausgestattet, doch erhalten Sie bei Letzterem ein anderes Design. Ein Kühlschrank mit Gefrierfach ist der klassische Kühlschrank, der im oberen Bereich des Schrankes ein schmales Fach besitzt, in welchem Sie eine Pizza oder mehrere Eispackungen verstaut bekommen. Diese Variante ist im Online Shop besonders günstig und wird gerne von Studenten genutzt, die ihren ersten Kühlschrank erwerben.

weitere Varianten Hinweise
Kühl- und Gefrierkombination Die Kühl- und Gefrierkombination ist generell größer. Denn hier erhalten Sie laut einem Testbericht einen Kühlschrank, der meist einen gesamten Gefrierschrank mit mehreren Fächern verbaut hat. Meist befindet sich der Gefrierschrank unterhalb der Fächer, die für den Kühlschrank gedacht ist. Allerdings ist zu sagen, dass nicht jeder Hersteller die gleiche Definition vom Kühl- und Gefrierschrank besitzt. Das bedeutet, dass Sie sich die Modelle genau anschauen sollten, wie groß der Gefrierschrank oder Gefrierfach wirklich sind.

Bei einer solchen Kombination wird das Gefrierfach immer dann ausgeschaltet, wenn auch der Kühlschrank ausgeschaltet wird. Die beiden Funktionen hängen an einem Stromkreis. Sollte die Truhe also einmal abgetaut werden, müssen Sie auch den gesamten Kühlschrank ausschalten – das kann zu Problemen führen.

Gefrierschrank Die nächste Variante ist der Gefrierschrank. Der Gefrierschrank kann unterschiedlich hoch ausfallen und zeichnet sich dadurch aus, dass die Fächer mit Schubfächern versehen sind. Somit können Sie die eingelagerten Speisen sehr einfach sortieren. Oft lassen sich die verschiedenen Schubfächer auch beschriften, sodass Sie schnell an die gewünschten Speisen gelangen. Der Gefrierschrank hat den großen Vorteil, dass Sie Speisen sehr ordentlich ablegen und sortieren können. Wenn Sie mehr Platz benötigen, wächst der Gefrierschrank in die Höhe. Meist wird ein Gefrierschrank auch mit einer ansprechenden Blende versehen, sodass der Gefrierschrank auch sehr gut in der Küche aufgestellt werden kann, ohne dass andere Personen direkt sehen, dass es sich dabei um einen Gefrierschrank handelt. Wie hoch der Gefrierschrank sein soll, liegt an Ihnen. Für einen Haushalt mit zwei Personen reicht bei einem normalen Verbrauch meist ein Modell, welches vier Schubladen besitzt.
Gefriertruhe Die Gefriertruhe ist die Variante, die gerade in den Kellern sehr breit vertreten sind. Die Gefriertruhen sind – wie der Name schon verrät – Truhen, die auf dem Boden stehen. Die Gefriertruhen haben meist allesamt eine einheitliche Höhe. Wenn Sie allerdings sehr viele Speisen ablegen wollen, wächst die Truhe in die Breite. Die Truhe verzichtet in der Regel auf Schubfächer und besitzt laut einigen Erfahrungen lediglich einige Trennwände, die aber in den meisten Fällen entnommen werden können. Die Gefriertruhe ist also so konzipiert, dass Sie hier weniger gut die Ordnung halten können. Allerdings ist die Gefriertruhe meist größer und Waren können sehr gut verstaut werden, auch wenn die Ordnung darunter leiden kann. Zudem haben Gefriertruhen einen geringeren Energieverbrauch. Gerade wenn Sie die Gefrierschränke öffnen, entweicht die kalte Luft auf der gesamten Fläche. Bei einer Truhe bleibt die kalte Luft in der Truhe und somit sparen Sie Strom. Auch ist der Deckel der Gefriertruhe meist so schwer, dass die Gefriertruhe sehr dicht verschließt. Auch kann es Ihnen hier nur schwer passieren, dass Sie versehentlich die Tür nur leicht zudrücken und somit kalte Luft entweichen kann. Gerade bei einem Gefrierschrank kann es passieren, dass die Tür nur leicht zugedrückt wird und sich anschließend Schnee im Inneren bildet.

Tipp: Gerade Jäger greifen vermehrt zur Gefriertruhe, da hier gesamte Körper eingelagert werden können. Auch innerhalb der Gastronomie ist die Gefriertruhe das ideale Modell. Große Mengen müssen eingelagert werden? Hier ist die Gefriertruhe die beste Möglichkeit zum Gefrieren von Speisen.

Vor- und Nachteile eines Gefrierschranks

  • Wenn Sie Eis, Obst, Speisen und andere Lebensmittel lange frisch halten möchten, ist ein Gefrierschrank die perfekte Möglichkeit.
  • Dank der niedrigen Temperaturen sind die Nahrungsmittel lange haltbar.
  • Viele Modelle punkten mit einem geringen Energieverbrauch. Vor allem wenn Ihr Favorit mit der Energieeffizienzklasse A+++ oder A++ ausgestattet ist, sparen Sie auf lange Sicht Stromkosten.
  • Graut es Ihnen vor dem Abtauen? Dann sollte Ihre Wahl auf einen No Frost Gefrierschrank fallen.
  • Gefriertruhen und große Gefrierschränke benötigen viel Platz.

Der Energieverbrauch der Gefrierschränke

Ein wichtiger Kaufgrund ist bei einem Gefrierschrank, einer Truhe oder einem Fach auch die Energieeffizienz. Sie gibt an, wie viel Strom das Gerät im Betrieb verbraucht. Da ein Gefrierschrank stets eine sehr geringe Temperatur im Inneren halten muss, muss das Gerät ständig unter Hochdruck arbeiten. Das Energielabel gibt an, wie effizient das Modell ist. Generell werden in Deutschland nur noch Modelle verkauft, die mindestens das Energielabel A+ besitzen. Darüber hinaus gibt es noch A++ und A+++. Sollten Sie also im Keller  noch ein Gerät stehen haben, welches die Energieeffizienzklasse E, F oder sogar G besitzt, sollten Sie sich dringend überlegen, ob Sie das Modell austauschen.

Hinweis: Haben Sie sich einmal für ein besseres Gerät entschieden, werden Sie den verringerten Stromverbrauch mit Sicherheit sehr schnell bemerken können. Erfahrungen zeigen, dass gerade bei Gefrierschränken oder Truhen erhebliche Unterschiede zwischen den Energieklassen zu bemerken ist.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen