Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Thermostat austauschen am Gefrierschrank –  so funktioniert´s!

GGV GefrierschränkeIm Gefrierschrank werden alle wichtigen Lebensmittel auf lange Zeit gelagert: Leckere Speisen, Aufbackbrötchen, Fleisch, aber auch Suppen, Eis oder Kuchen warten auf ihre Verwendung. Doch nicht selten kommt es vor, dass der Gefrierschrank nicht mehr richtig kühlt. Entweder ist er zu warm, taut deswegen ab oder er ist permanent zu kalt. Manchmal versucht er auch die ganze Zeit herunterzukühlen und es klappt nicht. Spätestens wenn Ihnen Wasser im Gefrierschrank entgegenläuft, merken Sie, dass etwas nicht stimmt. Jetzt ist der Moment gekommen, den Gefrierschrank einmal richtig unter die Lupe zu nehmen. Ist die Temperatur richtig eingestellt? Ist die Tür richtig geschlossen? Wenn Sie diese Frage mit ja beantworten können, liegt es wahrscheinlich am Thermostat. Doch was macht das Thermostat und lässt es sich einfach selbst auswechseln? Wir zeigen es Ihnen!

Welche Aufgabe hat ein Thermostat beim Gefrierschrank?

Thermostat austauschen am Gefrierschrank -  so funktioniert´s!Ein Thermostat ist im Allgemeinen eine Vorrichtung, um die Temperatur zu regeln. Es setzt sich aus einem Temperaturfühler und einer Apparatur zum Einstellen der Temperatur, dem eigentlichen Thermostat, zusammen. Das Thermostat überwacht ständig die Temperatur und regelt sie auf die von Ihnen eingestellte Zahl.

» Mehr Informationen

Dabei erfasst der Temperaturfühler die tatsächliche Temperatur im Gefrierschrank und vergleicht sie mit dem von Ihnen eingestellten Wert. Das Thermostat sorgt dann dafür, dass das Gefrierfach entweder kälter oder wärmer wird, um den eingestellten Wert zu erreichen. Ein Thermostat reguliert also die Temperatur, die Sie einstellen und zeigt Ihnen an, wie viel Grad im Gefrierschrank herrschen.

Das Thermostat befindet sich leicht sichtbar im Kühlschrank. Dort, wo Sie die Temperatur einstellen können, ist es zu finden. Das kleine, oftmals weiße Kästchen liegt fast immer an der rechten Seite oder ist direkt mittig oben im Kühlschrank zu finden. Beim Gefrierschrank ist es genau an den gleichen Stellen ersichtlich, da der Aufbau ähnlich gestaltet ist.

Das Thermostat liegt unter dem kleinen, weißen Kästchen. Der Temperaturfühler, der anzeigt, wie viel Grad im Kühlschrank sind, ist woanders platziert. Er ist aber mit dem Thermostat verbunden, sodass dieses die Temperatur im Gefrierschrank-Modell einstellen kann. Vom Thermostat gehen also vier Kabel aus, die im weißen, kleinen Kästchen versteckt sind: Drei Kabel für das Thermostat und den Strom und ein Kabel, das zum Temperaturfühler führt.

Das Thermostat ist außerdem mit einem Sensor verbunden, der misst, wie viel Grad im Gefrierschrank sind. So wird festgestellt, ob oben und unten, rechts und links die gleiche Temperatur gehalten werden kann. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, ist Ihr Thermostat kaputt und sollte ausgewechselt werden.

Woran merkt man, dass das Thermostat im Gefrierschrank kaputt ist?

Wenn das Thermostat im Gefrierschrank kaputt oder falsch eingestellt ist, kann die Temperatur im Kühlfach nicht mehr richtig gemessen werden. Der Kühlkreislauf kann nicht aufrecht erhalten werden und Ihre eingefrorenen Produkte tauen langsam auf.

» Mehr Informationen

Es gibt aber auch den Fall, dass das Gefrierfach so weit hinunter kühlt, dass bis zu 30 Grad Minus erreicht werden und Sie sofort das Gefühl haben, in der Arktis gelandet zu sein, wenn Sie das Kühlfach öffnen.

Auch ist es möglich, dass die Gefriertruhe die ganze Zeit herunterkühlen möchte, es aber nicht funktioniert. Wenn dies der Fall sein sollte, hören Sie es am immer wiederkehrenden Laufgeräusch des Gefrierschranks.

Unpraktisch wird es, wenn der Gefrierschrank gar nicht mehr friert: Ihre Lebensmittel tauen auf oder werden über kurz oder lang ungenießbar, wenn Sie es nicht bemerken sollten. Auch steigen die Stromkosten, weil der Gefrierschrank immer wieder versucht, die Temperatur auszugleichen.

Vor- und Nachteile vom Austauschen des Thermostats

  • umweltschonend, da der Gefrierschrank nicht verschrottet wird
  • geringer Kostenaufwand, da die Ersatzteile günstig sind
  • keine Gebühren für den Fachmann
  • schnelles Auswechseln des Thermostats möglich
  • einfache Handhabung
  • das Thermostat muss baugleich sein, sonst kann es nicht montiert werden
  • das Thermostat muss richtig eingesetzt werden, sonst funktioniert das Gefrierfach danach nicht mehr

So tauschen Sie das Thermostat vom Gefrierschrank aus

Es ist gar nicht schwer, das Thermostat auszutauschen. Es wird immer nur vermittelt, dass es schwer ist, damit man einen Fachmann kommen lässt. Das Einzige, was Sie benötigen, ist ein wenig Geduld, wenn es nicht beim ersten Mal klappen sollte. Aller Anfang ist schwer, aber keine Sorge, es ist wirklich ganz einfach.

» Mehr Informationen

Immer wenn Sie mit elektronischen Geräten arbeiten, trennen Sie diese vom Strom. So auch beim Austauschen des Thermostats beim Gefrierschrank. Der Strom muss abgeschaltet sein, sodass Sie keinen Stromschlag bekommen können.

In der folgende Tabelle sehen Sie eine Anleitung zum Austauschen des Thermostat im Gefrierschrank :

Schritt Umsetzung
1. Ersatzteil zu Hause haben Wenn Sie das Thermostat bei Ihrem Gefrierschrank auswechseln wollen, sollten Sie auf jeden Fall, bevor Sie etwas auseinander bauen, die Ersatzteile parat haben. Um zu schauen, welche Nummer Sie haben, damit die Teile baugleich sind, müssen Sie die verdeckte Schraube abschrauben und die Nummer vom Thermostat notieren. Dann schrauben Sie sie wieder zu und gehen das Ersatzteil kaufen.
2. Schraube lösen und weiße Verdeckung abnehmen Das Thermostat des Gefrierschranks befindet sich in einem kleinen, weißen, eckigen Kasten, an dem sich auch die das Drehrad mit Zahlen befindet, an dem Sie die Temperatur einstellen können. Es liegt oftmals oben mittig im Kühl- bzw. Gefrierschrank oder an der rechten Seite.

Entfernen Sie das Drehrad, an dem Sie die Zahlen einstellen können. Um die Abdeckung zu lösen, müssen Sie die verdeckte Schraube lösen. Dafür brauchen Sie einen Schraubenzieher.

3. Machen Sie ein Foto Fotografieren Sie die Lage des alte Thermostats, damit Sie wissen, wie alle Kabel angeschlossen sind. Nur so können Sie später mit Gewissheit sagen, wo etwas hingehört, wie die Kabel gesessen haben und wo der Temperaturfühler befestigt war.
4. Thermostat ausbauen Vergewissern Sie sich noch einmal, dass das Gefrierfach vom Strom abgetrennt ist. Nun trennen Sie die drei Stromkabel vom Thermostat.

Es kann sein, dass das Thermostat noch einmal festgeschraubt ist, aber oftmals lässt es sich mit dem Temperaturfühler einfach herausziehen.

5. Neues Thermostat einsetzen Das neue Thermostat wird jetzt eingebaut. Setzen Sie es genauso fest, wie Sie das alte Thermostat entfernt haben.
6. Temperaturfühler wieder einsetzen Auch der Temperaturfühler wird wie vorher, laut Ihrer Fotografie, wieder eingesetzt. Der Fühler sollte immer passgenau eingesetzt werden, sonst funktioniert er später nicht richtig.
7. Verdeckung wieder anschrauben Nachdem Sie alles so angeschlossen haben, wie es Ihr Foto Ihnen gezeigt hat, können Sie die Verdeckung wieder anschrauben. Dabei setzen Sie auch das Drehrad zur Temperaturreglung wieder ein, sonst wird es später schwierig die Temperatur einzustellen.
8. bewerten Sie Ihren Gefrierschrank Zum Schluss schließen Sie Ihren Gefrierschrank wieder an den Strom an, um ihn zu bewerten. Summt der Gefrierschrank? Kühlt er wieder? Wird es kalt darin? Funktioniert der Temperaturregler richtig?

Falls Sie alle Fragen mit ja beantworten können, haben Sie soeben Ihr erstes Thermostat getauscht. Herzlichen Glückwunsch!

Falls nein, fangen Sie am besten noch einmal von vorne an. Bloß nicht die Geduld verlieren. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Hier noch ein paar Tipps und Tricks zum Thermostat Austausch bei Ihrem Gefrierschrank:

  • Kaufen Sie nur Originalteile als Ersatzteile, denn die passen auf jeden Fall. Schauen Sie sich dafür immer die Nummern an, damit auch später alles passt und Ihre Sicherung nicht herausfliegt.
  • Wenn Sie sich unsicher sind, holen Sie sich noch eine Person dazu, die Ihnen hilft.
  • Machen Sie lieber mehr Fotos als eines zu wenig, damit Sie später auch sicher das Thermostat wieder einbauen können.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,42 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen